Z E I T

Nicht sichtbar, nicht greifbar und doch das Wertvollste, was wir haben. Unsere Lebenszeit.
Sie ist begrenzt. Und wir dürfen jeden Tag entscheiden, wogegen wir sie eintauschen.
So gesehen ist unser Leben ein Tauschgeschäft von Zeit.

Wofür gebe ich meine Zeit?
Womit fülle ich meine Zeit?
Bin ich mir über den Wert meiner Zeit bewusst?
 

Zeit, die uns davon läuft.
Zeit, die wir nicht nutzen.
Zeit, die sich wie Kaugummi zieht.

 

Nachdem ich einen Beitrag über Zeitmanagement gelesen habe, bin ich total inspiriert, spüre,
dass ich in Resonanz gehe und gleichzeitig schwirren mehr Fragen als Antworten in meinem Kopf:
Bin ich fokussiert oder lasse ich mich von unwichtigen Dingen ablenken?
Vertrödel ich meine Zeit?
Erlaube ich mir, meine Zeit für mich zu nutzen?
Lebe ich meine Werte? Was ist mir wichtig?
Bin ich klar, in dem, was ich möchte? Vom Leben?

Ich alleine bestimme über meine Zeit. Du alleine bestimmst über deine Zeit.
Sind wir uns dessen eigentlich bewusst?

 

Zeit für Nährendes.
Zeit für Sinnloses.
Zeit für liebe Menschen.
Zeit für Emotionen.

 
Wir dürfen weise wählen. Klar entscheiden. Prioritäten setzen.
Damit machen wir uns vielleicht nicht immer Freunde.
Doch je klarer wir werden, desto stimmiger fühlt es sich im Inneren an.
Und damit sind wir vielleicht eine Inspiration für andere.

 

Zeit, die wir zurückdrehen möchten.
Zeit, die wir anhalten möchten.
Zeit, die wir vorspulen möchten.

Zeit, die wir im Moment verbringen.
Zeit, die wir verschlafen.
Zeit, die wir in Erinnerung halten.

 
Und uns am Ende fragen: habe ich meine Zeit wirklich genutzt? Mein Leben gelebt?
Habe ich das gemacht, was ich machen wollte? Wofür mein Herz gebrannt hat?
Habe ich mich meinen Herausforderungen gestellt?
Bin ich gewachsen und mir selbst ein Stück näher gekommen?
 
 

Und das Schöne ist, jeden Morgen wartet eine neue Gelegenheit auf uns,
zu entscheiden, was wir mit unserer Zeit anstellen wollen.

 
 
Alles Liebe, Sabrina