Chakra Journey – Svadhisthana


 
 

Svadhisthana – Sakralchakra

Das Leben mit allen Sinnen berühren, schmecken und erfahren. Sich in den schöpferischen Fluss des Lebens werfen. Lebendigkeit und Leidenschaft genießen.

Was nach einem Gefühl von Sommer klingt sind Themen von Svadhisthana, dem Sakralchakra. Hier fließt die Energie von Lebenskraft, Lebensfreude und emotionalem Selbstausdruck. Wichtige Aspekte dabei sind Sexualität, Kreativität und Emotionen. Ist der Fluss dieser Energie blockiert, kann sich das unter anderem in Form von Lustlosigkeit, chronischer Müdigkeit, Angst vor Interaktion mit der Umwelt oder auch im Verlust von Lebensfreude und Entdecker-Neugierde bemerkbar machen.

Um die Energie in Balance zu bringen, können wir uns mit dem Element Wasser verbinden. Jeden Tag ausreichend trinken, schwimmen gehen oder ausgiebige Spaziergänge an Fluss, See oder Meer. Den Körper in Bewegung bringen und zur Musik fließen lassen. Unsere Kreativität aktivieren, indem wir mit Farben, Formen, Materialien, Wörtern… experimentieren. Oder auf tieferer Ebene mit Schuld, Scham und Verlegenheit auseinandersetzen und lernen, Emotionen zuzulassen. Das Leben schmecken in Form von reinigenden Früchten und entwässernden Gemüse und Salaten. Dazu ein Duft von Ylang-Ylang, Rosenholz, Vanille oder Orange in der Luft.

In deiner Asanapraxis kannst du den Fokus auf Hüftöffner legen und für mehr Flexibilität im gesamten Hüft-, Becken- und Lendenwirbelbereich sorgen. Lasse die Muskeln weich und entspannt werden, alle Emotionen fließen, die auftauchen und sage dir innerlich bei jedem Einatmen „lass“ und beim Ausatmen „los“. Lenke die Aufmerksamkeit auf Höhe deiner Beckenknochen (Handbreit unter dem Bauchnabel) und wiederhole innerlich das Bija-Mantra VAM.

 
 

 

Shakti Mudra – Innere Ruhe und Lebensenergie

Shakti bedeutet Kraft oder Energie und steht für die weibliche Urkraft des Universums. Shakti gilt als die Mutter aller Dinge und Göttin der Lebensenergie. Diese Handgeste lindert Nervosität, mentalen und psychischen Stress und löst Spannungen im Beckenraum auf. Zudem spendet sie innere Ruhe und lindert Schlafprobleme. Wunderbar geeigent in einer Abend-Meditation.

Und so geht’s:
Beuge deine Daumen und lege Zeige- und Mittelfinger darüber. Bringe die Fingerspitzen der Ringfinger und kleinen Finger zusammen. In dieser Mudra harmonisieren wir Kapha, indem wir die kleinen Finger (Wasser) und Ringfinger (Erde) zusammenbringen. Lassen wir die Finger nach unten zeigen, hilft Shakti Mudra die Energie von Muladhara Chakra nach oben zu bringen.