Chakra Journey – Manipura

Manipura – Solarplexuschakra

In unserer Körpermitte geht es feurig zu. Das Zuhause unsere Sonnenenergie, Persönlichkeit und Selbstsicherheit. Unser innerer Antrieb, Willens- und Tatkraft, mit der wir Ideen (aus dem zweiten Chakra) in die Welt bringen und realisieren. Hier brennt das Feuer, mit dem wir uns den Herausforderungen des Lebens stellen und klare Grenzen setzen. Außerdem verarbeitet unser Bauch(gehirn) nicht nur Nahrung, sondern auch alle Erfahrungen und Emotionen. Hier haben wir Zugang zu tief verwurzelten und unbewussten Gedanken- und Verhaltensmustern.

Bei all dem Feuer kann die Energie auch schonmal ins Extreme ausschlagen und durch Wut, Manipulation, Dominanz oder Kontrolle sichtbar und spürbar werden. Ein zu wenig an Energie zeigt sich in Gefühlen von Machtlosigkeit, Wertlosigkeit, Verzweiflung oder Überforderung.

Was uns helfen kann die Energie in Balance zu bringen, ist eine regelmäßige Auseinandersetzung und Arbeit mit aufgestauten Emotionen, unterbewussten Glaubenssätzen und dem inneren Kind. Ein Zulassen und bewusst werden. Immer wieder neuen Herausforderungen stellen. In kleine und große Abenteuer springen und körperlich bewegen. Die Energie in Bewegung bringen, damit sie sich lösen und auflösen kann. Dazu wärmende Gewürze, Gemüse und Getränke. In der Luft ein Duft von Zitrone, Grapefruit oder Fenchel.

Auf der Matte unterstützt uns alles, was die Bauchmuskeln zittern lässt, unsere Mitte und den gesamten Oberkörper kräftigt. Mit einer gestärkten und aufrechten Haltung wächst auch gleich das Selbstbewusstsein und eigene Wahrnehmung mit. Stehhaltungen, die Willenskraft und Durchhaltevermögen von uns verlangen, eignen sich ebenfalls wunderbar. Tiefe Bauchatmung. Im Liegen oder Sitzen. Das Bija-Mantra RAM. Oder einfach mal laut schreien (mit Nachbarn in Reichweite am besten in ein Kissen ;-)).

 
 

 

Rudra Mudra – Integration und Verdauung

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Rudra bedeutet heulend, brüllend, brausend und ist einer der Aspekte von Shiva: der Zerstörer, der Verwandler, der Umwandler. Hier geht es um die Verwandlung von Nahrung und die Verdauung von Eindrücken, Erlebnissen und Erfahrungen. Rudra steht für die Integration von Allem. Diese Handgeste hilft uns, die Lektionen des Lebens zu verdauen – schönes und schwieriges.

Rudra Mudra erhöht die Hitze und das Energielevel im Körper (Prana, Chi) und aktiviert Manipura Chakra. Sie verbessert die Funktion der Bauchorgane (Magen, Bauchspeicheldrüse und Milz), balanciert die Elemente Erde und Luft und hilft bei Schwäche, Schwere, Antriebslosigkeit und Unzufriedenheit.

 
Und so geht’s:
Setze dich aufrecht in einen Meditationssitz. Bringe die Fingerspitzen deines Daumens mit Zeigefinger und Ringfinger zusammen, sodass Mittelfinger und kleine Finger gestreckt bleiben. Lege deine Hände entspannt auf deine Knie oder halte sie vor deinen Bauch, wo du die Energie hinlenken möchtest.